40 ASV-Spieler am Wochenende bei Mannschaftskämpfen aktiv

Am letzten Samstag fand der Gemeinschaftsspieltag des Aachener Schachverbands in der Gesamtschule Brand statt. Da wir laut Turnierplan dabei 4 Heimspiele hatten, mussten wir für das Spielmaterial (26 Spielsets + Ersatzmaterial) sorgen. Danke an alle, die dabei mitgeholfen haben.
Nach einigen Reden, bei denen Herr Niederhäuser, der Vorsitzende des Schachbundes NRW u.a. sich dafür aussprach, dass die Schachvereine sich für die Integration der Flüchtlinge einsetzen, setzten sich die ASVb-Schachspieler an insgesamt 120 Bretter. Neu war die Drei-Punkte Regel, bei der man für das Antreten einen Punkt bekommt, für ein Remis einen weiteren und für einen Sieg insgesamt drei Punkte. Daher blieben im Vergleich zum letzten Jahr deutlich weniger Bretter unbesetzt.

Hier die Ergebnisse mit ASV-Beteiligung:
ASV III – SV Herzogenrath II 19 – 13 (5,5:2,5)
ASV IV – Stolberger SV I 14 – 18 (3-5)
ASV V – SV Herzogenrath III 8 – 16 (1-5)
ASV VI – SF Geilenkirchen II 8 – 8 (2-2)

Herzlichen Glückwunsch an unsere Dritte, die sich nach dem Aufstieg wichtige Punkte sichern konnte. Herzlichen Glückwunsch auch unseren Siegern und Siegerinnen Dr. Peter Voleske, Michael Zimmermann, Jonas Mertin, Karin Begnis und Burkhard Pohlmann.
In der Vierten, die ebenfalls aufgestiegen ist, sah es zunächst sehr gut aus, aber am Ende gingen noch einige aussichtsreiche Stellungen verloren. Glückwunsch an die drei Sieger und Siegerinnen André Maaß, Andrea Kind und André Kusidlo, die gezeigt haben, dass die Vierte auch in dieser Klasse gut mitspielen kann.
Schade, denn aufgrund fehlender Regelkenntnis verloren wir in der Fünften leider eine Partie durch Handy-Klingeln.
In der Sechsten punkteten unsere beiden starken Neuzugänge Jan Konopka und Jannik Hoppenburg.

Am Sonntag spielte die Erste gegen DJK Aufwärts Aachen das Derby in der 2. Bundesliga. Leider konnten wir nicht unsere beste Mannschaft aufbieten, aber auch unsere Ersatzmannschaft schlug sich gegen die DJK Truppe mit 4 GM und 4 IM und durchschnittlichem Minus von 200 Elo-Punkten beachtlich. Am Ende stand es nach spannendem (!) Kampf 3-5. FM Felix Klein konnte gegen GM Robin Swinkels gewinnen und FM Rudolf Meessen besiegte IM Christian Braun. Außerdem erreichte FM Tom Piceu gegen seinen belgischen Landsmann GM Baert Michiels ein Unentschieden und auch FM Martin Ahn konnte gegen IM Matthias Röder remis halten.

Parallel dazu spielte unsere 6-er U20 Jugend gegen DJK in der Mittelrheinliga. Es war heiß umkämpft und trotz des Sieges von Spitzenbrett Till Jörres verloren wir am Ende mit 2-4.