1. Mannschaft

Mannschaftsführer: Hans-Hubert Sonntag

Die erste Mannschaft hat in der Saison 2012/2013 den Aufstieg aus der NRW-Oberliga in die Zweite Bundesliga geschafft.

Seitdem spielt die Mannschaft in der 2. Bundesliga - Gruppe West, in der fast alle Mannschaften mit Großmeistern und mehreren Internationalen Meistern spielen. Hier ist regelmäßig Schach auf Top-Niveau zu sehen.

Die Saison 2013/2014 beendet die Mannschaft nach intensivem Abstiegskampf mit vielen spannenden Begegnungen am Ende sicher auf dem fünften Platz. In diesem Klassefeld starker Mannschaften war das ein toller Erfolg! Informationen.

In der Saison 2014/2015 konnte unsere erste Mannschaft schon frühzeitig den Klassenerhalt sichern. Am letzten Spieltag war es sogar noch möglich, Dritter zu werden und damit einen potentiellen Aufstiegsplatz in der 1. Bundesliga zu erreichen. Aber die Konkurrenz gab sich keine Blöße, so dass wir letztendlich mit 11-7 Punkten auf dem 5. Platz landeten. Informationen.

In der Saison 2015/2016 gelang der Mannschaft die bisher beste Platzierung. Mit 10-6 Punkten belegte sie am Ende Platz 3 und machte sich berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Aber diesmal reichte der 3. Platz nicht, da ein besser platziertes Team ausnahmsweise nicht auf sein Aufstiegsrecht verzichtete. Weitere Informationen zur Saison 2015/2016 findet man im Bundesliga-Ergebnisdienst: hier bzw. auf der Statistik-Seite des Godesberger SK.

In der Saison 2016/2017 stand dann aber ganz im Zeichen des Abstiegskampfs. Am Ende landeten wir mit 7-11 Punkten auf dem 6. Platz, wobei nur durch einen starken Schlußspurt mit 6-2 Punkten aus den letzten vier Begegnungen die Rückkehr in die NRW-Liga vermieden werden konnte. Der entscheidende Punkt wurde erst in der letzten Partie am letzten Spieltag gesichert.

In der Saison 2017/2018 war es nicht weniger spannend. In einer ausgesprochen ausgeglichen besetzten Staffel hätten 8-10 Punkte beinahe nicht für den Klassenerhalt gereicht. Letztenendes sicherten uns 1,5 mehr erzielte Brettpunkte den 7. Platz.  Wieder war die allerletzte Partie der Saison entscheidend, in der unser Spitzenbrett, Dr. Christian Seel, ein Turmendspiel mit zwei Minusbauern gegen "Schachlegende" GM Jan Timman Remis halten und damit das wichtige 4:4 für die Mannschaft retten konnte.

Für die Saison 2018/2019 hatten wir uns wieder den Klassenerhalt zum Ziel gesetzt.  In dieser Saison starteten wir überraschend stark: Nach einem Sieg gegen Mülheim II, einem 4:4 gegen Bochum 02 sowie nachfolgenden Siegen gegen die starken Teams von Remagen und Solingen II war frühzeitig klar, dass wir in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben würden. Im Gegenteil: Durch den kurzfristigen Rückzug von DJK Aufwärts Aachen aus der 1. Bundesliga war auch weitgehend sicher, dass auch DJK 2 nicht aufsteigen würde. Hinzu kam, dass sich mögliche Aufstiegskonkurrenten schon frühzeitig gegenseitig die Punkte wegnahmen. Daran änderte auch eine Niederlage gegen DJK 2 nichts, bei der wir wegen einer kurzfristigen Erkrankung eines Spielers nur mit sieben Spielern antreten konnten. Nach einem 4:4 gegen Koblenz, einem Sieg in Oberursel und einem (unglücklichen) 4:4 in der letzten Runde gegen Mainz belegten wir in der Endtabelle Platz zwei mit 13:5 Punkten, denkbar knapp mit nur einem halben Brettpunkt Rückstand auf DJK 2.

Damit waren/sind wir der Aufsteiger der West-Gruppe 2018/2019 in die SCHACHBUNDESLIGA !!

Schachbundeslliga 2019/2020

Bei der Frage, ob wir den Aufstieg wahrnehmen, waren wir uns alle einig: Wir wollen das Abenteuer Bundesliga wagen. Dank großzügiger Spender und der Unterstützung der Spieler, konnte auch für den finanziellen Background für dieses Vorhaben gesorgt werden. Wir trafen dabei die Entscheidung, mit einer unveränderten Mannschaft in die Bundesligasaison zu gehen und jedem die Chance zu geben, dort einmal spielen zu können.

Die Bundesliga nimmt zurecht für sich den Slogan "Die stärkste Liga der Welt" in Anspruch. Den Klassenerhalt als mögliches Ziel auszugeben, wäre daher unrealistisch - zu stark sind die Aufstellungen aller anderen Teams.  Wir wollen daher die Spieltage geniessen und sind froh dabei zu sein. Wir sind zufrieden, wenn wir den ein oder anderen schönen Punkt erzielen können.

Die aktuelle Tabelle, die Aufstellungen und weitere Informationen findet man im Bundesliga-Ergebnisdienst: hier und auf den Seiten der SCHACHBUNDESLIGA.

Interessant ist auch die Statistik-Seite des Godesberger SK.