Der 7. Spieltag der 4., 5. und 6. Mannschaft

Für unsere 6. Mannschaft ging es in der 2. Kreisklasse heute auswärts gegen den Favoriten und Tabellenführer TV Konzen I.

Das erste Brett ging dabei leider kampflos verloren. Die Bretter 2 bis 4 blieben in Summe ausgeglichen: Phil verlor seine Partie, Lars konnte seine Partie für sich entscheiden und Sreekanth einigte sich mit seinem Gegner auf Remis. Insgesamt ging der Mannschaftskampf damit 9:6 verloren.

Die Tabellensituation hat sich für aufgrund eines 9:7 Sieges von Alsdorf gegen Eilendorf aber trotzdem kaum verschlechtert. Eilendorf bleibt damit wie auch unsere Mannschaft bei 10:4 Mannschaftspunkten, liegt aber aufgrund zweier zusätzlicher Brettpunkte vor uns auf Rang 3. Zweiter ist mit 11:5 Punkten die Mannschaft Hörn IV, die einen zusätzlichen Spieltag vorweisen kann. Rechnet man das heraus, gibt es einen äußerst spannenden Kampf um Platz 2 zwischen Eilendorf und unserem Team, wobei wir allerdings mutmaßlich das leichtere Restprogramm haben:

Wir spielen an den letzten beiden Spieltagen noch gegen den aktuellen Tabellenachten Hörn II und den aktuellen Tabellenzehnten Hörn III. Eilendorf spielt dagegen am nächsten Spieltag gegen den Tabellenführer aus Konzen. Sollte Eilendorf diesen Mannschaftskampf für sich entscheiden, wäre es vermutlich sogar wieder ein Dreikampf zwischen Konzen, Eilendorf und unserer Mannschaft um Platz 1, aber natürlich auch mit der Möglichkeit, dass wir am Ende den undankbaren dritten Platz erreichen. Verliert Eilendorf, könnten wir uns dagegen gute Hoffnungen auf Platz 2 machen. Immer vorausgesetzt, dass wir die zwei verbliebenen Mannschaftskämpfe für uns erfolgreich gestalten können.

Anders als in der Fußball-Bundesliga bleibt es in der 2. Kreisklasse wohl bis zum letzten Spieltag spannend.

Die 5. Mannschaft hatte spielfrei. Hier also nur ein Blick auf die ebenfalls sehr spannende Tabellensituation der 1. Kreisklasse nach dem 7. Spieltag:

Die DJK Aachen ist nach einem 18:4 (!) Sieg über Roetgen unangefochtener Tabellenführer mit 10:2 Mannschaftspunkten. Tabellenzweiter ist Salonremis mit jetzt 9:3 Mannschaftspunkten. Allerdings würde Salonremis ein Aufstiegsrecht in die Kreisliga mutmaßlich nicht wahrnehmen, so dass bei zwei Aufstiegsplätzen dann der Tabellendritte zum Zuge käme.

Die Mannschaft aus Eilendorf hat heute 16:8 gegen Salonremis verloren und mit nun 5:9 Mannschaftspunkten die Chance, zum Saisonende noch den dritten Platz zu erobern, wohl verloren. Die Mannschaften aus Würselen und Baesweiler trennten sich 12:12 unentschieden. Tabellendritter ist damit Baesweiler (7:7 Mannschaftspunkte), das aber aktuell einen Spieltag mehr hat. Auf dem 4. Rang liegt Würselen (7:5 Mannschaftspunkte, 74 Brettpunkte) Wir befinden uns auf Rang 5 (7:5 Mannschaftspunkte, 72 Brettpunkte).

Von den drei Wettbewerbern um den dritten Platz haben wir allerdings das leichtere Restprogramm: Baesweiler hat nur noch einem Spieltag, kann also maximal 9 Mannschaftspunkte erreichen. Hinzu kommt, dass Baesweiler am verbliebenen Spieltag gegen den aktuellen Tabellenzweiten, die Mannschaft von Salonremis, antreten muss. Würselen tritt am nächsten Spieltag gegen die Mannschaft aus Roetgen an, die zuletzt schwer unter die Räder gekommen ist, spielt dann zum Saisonfinale aber gegen die Spitzenmannschaft der bisherigen Saison, die DJK Aachen. Wir spielen zunächst gegen den derzeitigen Tabellenneunten aus Brand und zum Abschluss der Saison gegen den derzeitigen Tabellenachten aus Kohlscheid.

Die 4. Mannschaft war diesmal zu Gast in Eilendorf. An den ersten drei Brettern mussten sich Paul, Katrin und Leo geschlagen geben. Dafür konnten Michael, Julian und Wolfgang am 5., 6. und 7. Brett jeweils einen Sieg einfahren. Eine Niederlage von Andreas am 8. Brett und ein Remis von André am 4. Brett führten schließlich zu einer knappen 17:15 Niederlage im Mannschaftskampf.

In der Tabelle der Bezirksklasse stehen wir damit nun mit 8:6 Mannschaftspunkten auf Rang 5. Zum 2 Tabellenplatz fehlen aktuell 2 Mannschaftspunkte und 10 Brettpunkte. Auf Rang 3 fehlen uns 2 Mannschaftspunkte und 1 Brettpunkt. Wir spielen also durchaus noch oben mit. Falls es für uns noch mal spannend wird, dann nur nach oben hin. Bei nur noch zwei ausstehenden Spieltagen droht nach unten keinerlei Gefahr.